Vorwort

Auch die zweite Auflage des Lehrbuchs Finanzmathematik für Wirtschaftswissenschaftler ist von der Leserschaft dankenswerterweise freundlich aufgenommen worden, so dass eine weitere Neuauflage notwendig wurde. Dies ist auch eine Bestätigung der grundsätzlichen Konzeption, so dass der mit der ersten und zweiten Auflage eingeschlagene Weg konsequent weiter beschritten wurde. Neben der theoretischen Fundierung finanzmathematischer Sachverhalte wurde weiterhin besonderes Augenmerk auf die Praxisbezogenheit und Alltagsrelevanz des vermittelten Stoffs gelegt. Hierzu wurden für jeden theoretischen Sachverhalt Anwendungsbeispiele entwickelt, die in Form von Beispielen, Aufgaben (mit zugehörigen Lösungsskizzen) und teilweise auch Fallstudien behandelt werden. Nach wie vor wird der Schwerpunkt auf Finanzinvestitionen (Investments) gelegt und Sachinvestitionen werden nur gestreift, da diese üblicherweise ausführlich in Veranstaltungen zu »Investition und Finanzierung« behandelt werden. Nach wie vor beschränken wir uns des Weiteren auf den Fall der Sicherheit, d. h. es wird stets von sicheren Zahlungsgrößen und ebenso von sicheren Verzinsungshöhen ausgegangen.

Die gesamte Präsentation ist für die dritte Auflage noch einmal sprachlich und didaktisch sorgfältig überarbeitet worden. Aufgrund des großen Interesses haben wir eine Reihe von Materialien, die begleitend zur zweiten Auflage zum Download zur Verfügung gestellt worden sind (und für deren Erstellung wir durch Herrn Dr. Sören Jensen und Herrn Marcus Roel besondere Unterstützung erfahren haben), in den Text integriert. Es sind dies die Kapitel 5 (zusätzliche Übungsaufgaben mit Lösungen) und Kapitel 6 (Elemente der mathematischen Propädeutik mit Aufgaben und Lösungen).

Inhaltliche Erweiterungen haben primär die Anhänge erfahren (beispielsweise neue Anhänge zum Verhältnis von nominellen Zinsen und Realzinsen, zu Dividendendiskontierungsmodellenm und zur BVI-Methode zur Messung der Performance von Fonds), um der interessierten Leserschaft einen erweiterten Ausblick bieten zu können.

Zur Unterstützung des Services für Dozenten, die mit unserem Lehrbuch arbeiten bzw. arbeiten wollen, haben wir ferner Folienvorlagen für die Inhalte des Buchs erarbeitet, die unter www.sp-dozenten.de (Registrierung erforderlich) abrufbar sind.

Auf der Internetseite www.finanzmathematik-buch.de werden wir weiterhin zeitnah uns bekannt gewordene Druckfehler (die trotz allem Bemühen eine offenbar unausrottbare Spezies darstellen) einstellen. Unsere geneigten Leser bitten wir herzlich, uns per Mail (aber auch auf jedem anderen Wege) an risk@bwl.unimannheim.de über entsprechende Druckfehler zu informieren.

Bei der Vorbereitung und Ausarbeitung der dritten Auflage des vorliegenden Lehrbuchs haben wir wiederum vielfältige Unterstützung erfahren dürfen, wofür wir zu herzlichem Dank verpflichtet sind. Für ihre Unterstützung bei der Durchführung der Veranstaltungen danken wir insbesondere unseren Tutoren, den Damen und Herren Vasilios Anatolitis, Eva-Maria Beck, Mahmoud Bedoui, Tanja Brieden, Lea Daub, Florian-Marco Fengel, Marina Friedrich, Tobias Friedrich, Lorenzo Prieto Gil, Johannes Götz, Olivia Gwinner, Felix Hache, Fabian Heitfeld, Jasmin Hennig, Alexandra Hermann, Christoph Hochstein, Dennis Hummel, Gloria Koepke, Niklas Kreft, Laura Kükenshöner, Dominik Kunze, Tatjana Menze, Alina Mutschal, Frédéric Optiz, Katrin Poschen, Bernice Ruban, Stefan Scharnowski, Michael Schmitt, Katharina Schramm, Martin Sermann, Inken Töwe, Anna van Meegen, Hendrik Vetter, Marie-Thérèse von Buttlar, Raphael Weiland sowie Sylvia Wuttke. Des Weiteren bedanken wir uns bei zahlreichen Teilnehmern dieser Veranstaltungen für vielfältige Anregungen.

Besonderer Dank gebührt, wie bereits bei der Erstellung der ersten und zweiten Auflage, meinem früheren Sekretariat, Frau Traudel Walther. Herrn Katzenmayer sowie Frau Adelheid Fleischer vom Schäffer-Poeschel Verlag schulden wir einmal mehr großen Dank für die aufmerksame und engagierte Begleitung dieses Buchprojekts.

Mannheim, im März 2014

Peter Albrecht

Vorwort 1. Auflage:

Finanzmathematische Fragestellungen und Zusammenhänge durchziehen nicht nur die wirtschaftswissenschaftliche Praxis, sondern auch den privaten Alltag. Die Verzinsung von Sparkonten, Formen der Vermögensanlage, der Ratenkauf, die Automobilfinanzierung, generell die Aufnahme und Tilgung von Darlehen und Krediten sowie die Verrentung von Kapital sind nur einige Beispiele hierfür.

Aufgrund dieser besonderen Relevanz finanzmathematischer Grundlagen wurde im Rahmen der neuen wirtschaftswissenschaftlichen Bachelorstudiengänge der Universität Mannheim eine eigenständige Veranstaltung in Finanzmathematik konzipiert, die diese Grundlagen vermittelt. Das vorliegende Lehrbuch dokumentiert die Inhalte dieser Veranstaltung, arrondiert um einige weitere Lehrinhalte. Neben der theoretischen Fundierung finanzmathematischer Sachverhalte wurde besonderes Augenmerk auf die Praxisbezogenheit und Alltagsrelevanz des vermittelten Stoffs gelegt. Hierzu wurden für jeden theoretischen Sachverhalt Anwendungsbeispiele entwickelt, die in Form von Aufgaben (mit zugehörigen Lösungsskizzen) und auch Fallstudien weitergeführt werden.

Gemäß dem einführenden Charakter der Veranstaltung war eine Beschränkung des Stoffs unumgänglich. Zum einen wird der Schwerpunkt auf Finanzinvestitionen (Investments) gelegt, Sachinvestitionen hingegen werden nur gestreift, da diese üblicherweise ausführlich in Veranstaltungen zu „Investition und Finanzierung“ behandelt werden. Zum anderen beschränken wir uns auf den Fall der Sicherheit, d.h. es wird stets von sicheren Zahlungsgrößen und ebenso von sicheren Verzinsungshöhen ausgegangen.

Zur Verbesserung der Interaktion mit unseren Lesern werden wir auf der Internetseite www.finanzmathematik-buch.de eine Rubrik „Korrekturen“ einrichten, auf der wir dann zeitnah uns bekannt gewordene Druckfehler (die trotz allem Bemühen eine offenbar unausrottbare Spezies darstellen) einstellen werden. Unsere geneigten Leser bitten wir herzlich, uns per Mail (aber auch auf jedem anderen Wege) an Email-Adresse über entsprechende Druckfehler zu informieren.

Bei der Vorbereitung und Ausarbeitung des vorliegenden Lehrbuchs haben wir vielfältige Unterstützung erfahren dürfen, wofür wir zu herzlichem Dank verpflichtet sind. Hervorzuheben sind hier insbesondere die Herren cand. rer. oec. Simon Hilpert und cand. rer. oec. Frank Schilbach, die eine Vielzahl von Aufgaben und Lösungen konzipiert haben, die in das vorliegende Lehrbuch aufgenommen wurden. Besondere Verdienste bei der Entwicklung und Optimierung der Veranstaltung in Finanzmathematik haben sich auch Frau cand. rer.oec. Julia Hämmerle und Frau cand. rer. oec. Juliane Moldenhauer erworben, unser großer Dank gilt des Weiteren Herrn cand. rer. oec. Maxim Beizerov, Herrn stud. rer. oec. Samir Irzayev, Herrn cand. rer. oec. Sören Jensen, Herrn cand. rer. oec. Christopher Kanitz, Frau stud. rer. oec. Anna Knaub sowie Frau cand. rer. oec. Dianne Rauschenbusch. Schließlich bedanken wir uns bei zahlreichen Teilnehmern dieser Veranstaltung für vielfältige Anregungen.

Besonderer Dank gebührt des Weiteren unserem Sekretariat, geleitet von Frau Traudel Walther, für den stets bewährten und nie nachlassenden Einsatz. Herrn Katzenmayer vom Schäffer-Poeschel Verlag schulden wir großen Dank für die aufmerksame und engagierte Begleitung dieses Buchprojekts.

Last but not least at all, dankt PA seiner Ehefrau Maja Sommer und seiner Tochter Sarah Anthea Albrecht für vielfältige außerfachliche Anregungen und vor allem für ihre Zuwendung. CM dankt seinen Eltern für ihren liebevollen Rückhalt und ihre uneingeschränkte Unterstützung.

Mannheim, im Mai 2007

Peter Albrecht / Christoph Mayer